Webinar: DSL und PIPL

Webinar: DSL und PIPL
  • Webinar: DSL und PIPL
von Sophia Fuchs

Information zur Veranstaltung

China hat im Juni 2021 das neue Data Security Law (DSL) verabschiedet. Ziel des Gesetzes, das am 1. September 2021 in Kraft tritt, ist nicht nur der Schutz von Daten in China, sondern auch die Regelung des grenzüberschreitenden Datenverkehrs. Es geht beim DSL vor allem um die Förderung der Dateninfrastruktur und die innovative Nutzung von Daten durch die Industrie. Cybersicherheit und Datenschutz sind die Grundlagen für eine funktionierende digitale Wirtschaft.

Mit dem Data Security Law (DSL) nimmt der regulatorische Druck auf alle in China tätigen Unternehmen weiter zu. Das Regulierungssystem für Datenschutz und Cybersicherheit gilt auch für Unternehmen und Personen außerhalb Chinas, sobald sie an China-bezogenen Datenaktivitäten beteiligt sind und diese die nationale Sicherheit, das öffentliche Interesse oder andere legale Interessen chinesischer Bürger oder Organisationen betreffen.
In diesem Webinar informieren wir Sie über den Inhalt des DSL mit folgenden Themen:

- Datenklassifizierung und Schutz von "wichtigen Daten" und "nationalen Kerndaten"
- Datenlokalisierung und grenzüberschreitende Datenübertragung
- MLPS-Anforderungen und Datensicherheitsverpflichtungen
- Überprüfung der Datensicherheit und Datenexportkontrollen
- Compliance-Vorschläge für ausländische Unternehmen

Kontakt

Rufen Sie uns unter +49 (0) 89 - 321 212 800 an oder schreiben Sie uns:


Weitere Informationen

  • die Änderungen von MLPS 1.0 zu MLPS 2.0,
  • die rechtlichen Rahmenbedingungen bezüglich MLPS in China,
  • die Risiken im Zusammenhang mit dem Corporate Social Credit System,
  • den Prozess des MLPS 2.0,
  • das professionelle Management von MLPS im Unternehmen.

Zurück

Copyright 2021 CHINABRAND IP CONSULTING GMBH
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.