dcif-Jahreskonferenz 2018

dcif-Jahreskonferenz 2018
12.09.18 02:09
von Alexander Gangnus

In Zeiten von „Big Data“ verlassen sich viele CI-Professionals auf westliche, web-basierte Tools zur Überwachung und Analyse internationaler Wettbewerber. Doch in Ländern wie China oder vielen anderen asiatischen Ländern versagen die gängigen Tools oft aufgrund der Inkompatibilität zu den dortigen Sprachen oder der schlichten Tatsache, dass sie die dort gängigen und für uns teilweise unüblichen Informationsquellen nicht abdecken. Besonders in China werden außerdem viele im Internet abrufbare Firmendaten verfälscht oder geschönt.

Die Lösung dieser Herausforderung liegt in der geschickten Kombination von Internet-Recherchen in verlässlichen lokalen Quellen sowie umfassenden und investigativen Vor-Ort-Recherchen im Umfeld der betreffenden Unternehmen.

Im Rahmen des Vortrages wird aufgezeigt, dass viele oftmals als „altmodisch“ bezeichnete Methoden, in Kombination mit dem Zugriff auf neue verlässliche Online-Datenbanken, gerade in Asien immer noch die verlässlichsten Resultate erbringen.

Zurück

Copyright 2018 CHINABRAND CONSULTING LTD.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr...
Einverstanden